Montag, 5. Januar 2015

Jetzt wird´s wohnlich ...

... streichen, fliesen, Treppeneinbau, etc.


Der Mehrspartenanschluss wurde für die Fliesenarbeiten vorbereitet.

 Streichen, streichen und nochmals streichen.

Der Fliesenspiegel der Küche wurde angebracht.

 Zwischendurch darf´s auch eine Kaffeepause sein.

Die Treppenbauer aus Berlin sind am Werk.

Wir haben uns für eine Treppe aus Buche, mit Setzstufen entschieden.

Im HWR wird geflieset.



Gefliest wird der Flur - diagonal mit diagonalem Mosaikstreifen -, das Gäste-WC und der HWR - beide Räume gerade. Wir haben uns dafür entschlossen, diese Räume mit ein und derselben Fliese 31x31 cm und eingearbeitetem Akzent mittels eines Mosaiks zu fliesen.



Unser jüngerer Sohn hat sich eine blaue Wand in seinem Kinderzimmer gewünscht.


Das Schlafzimmer erhält einen "Cappucino-Bereich".

Die Vorarbeiten für den Bereich der Dusche sind ausgeführt.

Dasselbe gilt für den Boden im Bad.


Nun kann auch in der Küche der Putz an der Wand aufgezogen werden.


Die Fliesenarbeiten im Bad haben begonnen.

Hier haben wir eine weiß-matte reliefierte Wandfliese 25x35 cm von V&B ausgewählt. Ergänzt um die Dekorfliese und die Bordüre aus derselben Kollektion.

Unser großer Sohn hat sich eine Kombination aus orange und rot für sein Kinderzimmer gewünscht.



Verputzen und streichen als Folgetätigkeiten des Fliesen verlegens.





Das Arbeitszimmer wurde kurzerhand zum Küchenlager umfunktioniert.


Unter Zeitdruck - der Kücheneinbau war fix terminiert -  wurde der Parkettboden im Küchen-, Wohn- und Essbereich verlegt und die Erstbehandlung vorgenommen. Hier haben wir eine Landhausdiele Eiche rustikal geölt gewählt.
Die Kühl-Gefrierkombination wartet vorab im HWR auf  ihren Platz in der Küche.

Jetzt wird es doch so langsam wohnlich ...




Das Kinderzimmer mit der blauen Wand hat als Ergänzung an der gegenüberliegenden Seite noch einen Leuchtturm erhalten. (Sonst wär der Lütte nicht mit eingezogen, denn er hatte in seinem früheren Zimmer auch einen Leuchtturm - und der musste "mit".)

Die Landhausdiele aklimatisiert sich auch hier und wartet aufs Verlegen.


Die Sanitärinstallateure waren auch wieder am Werk.

Da es unser Wunsch war, im Badezimmer nicht auf Fliesen zu gehen und zu stehen, haben wir hier eine Hochkantlamelle aus Teak verlegen lassen.
Der braune Akzent wiederholt sich nach dem Boden in der Dekorfliese, der Bordüre und der Farbe des Wandputzes.

Nun sind wir wieder einige Schritte weiter. Der Umzug steht zwar noch bevor, aber unser Strandkorb dürfte bereits an seinem neuem Domizil ankommen.

Kommentare:

  1. Hallo,

    na sieht doch schon super aus. Dann könnt ihr ja bald einziehen und das neue Haus genießen.

    Weiterhin viel Erfolg und schöne Grüße aus Schöneiche :-)

    AntwortenLöschen
  2. Es sieht klasse aus bei Euch. Bin auf weitere Bilder gespannt. Eure "Fachwerk-Wand" finden wir fatastisch. Habt Ihr eigtl auch eine Tür zur Küche oder bleibt es offen?

    Viele Grüße
    Evi

    AntwortenLöschen